Login

Agiles Arbeiten im Handwerk ist KEINE Mammutaufgabe!

Agiles Arbeiten im Handwerk ist KEINE Mammutaufgabe!

Im Zuge der weltweiten Pandemie und kurzfristig auftretenden Lockdowns müssen sich klassische Handwerksbetriebe auf digitaler Ebene weiterentwickeln. Für die Optimierung der betrieblichen Strukturen ist ein neues Arbeitsverständnis förderlich. Stichwort: Agiles Arbeiten im Handwerk. Dein Unternehmen und die Mitarbeiter können davon nur profitieren. Denn das Prinzip der Agilität fokussiert vornehmlich Ergebnisse. Die Produkte und Dienstleistungen zählen mehr als die Hierarchie des Unternehmens. Der folgende Artikel schildert dir alle Vorteile und eine zielführende Vorgehensweise für agiles Arbeiten in Deinem Handwerksbetrieb.

Was bedeutet Agiles Arbeiten im Handwerk? 

Agilität und agiles Arbeiten sind direkte Abkömmlinge der Digitalisierung und funktionieren daher anders als die bekannten Hierarchien in Unternehmen. Früher hat der Chef selbst einzelne Aufträge vergeben und zentral gesteuert. Agiles Arbeiten im Handwerk begründet ein zeitgemäßes Arbeitsmodell. Die Mitarbeiter können in einer modernen Unternehmenskultur mit agilen Methoden heute selbst entscheiden, wann sie welchen Arbeitsschritt erledigen. Zugleich ebnet Dein Vertrauensvorschuss die notwendigen agilen Strukturen im Handwerksbetrieb. So entstehen, besonders in der anhaltenden Corona Krise, neue Vorteile für alle Human Resources im Unternehmen. Denn agile Strukturen bewirken ein positives Arbeitsklima, was sich auch in der Außenwirkung widerspiegelt – z.B. durch eine hohe Kundenzufriedenheit.


Für Agiles Arbeiten im Handwerk sind eine agile Organisationskultur und agile Methoden im Betrieb ausschlaggebend. Flexibilität, Spontanität und eine entsprechend kreative Arbeitsweise rund um die Aufgabenstellung sind dabei die wichtigsten Eigenschaften dieses innovativen Arbeitsmodells. So ist Agiles Arbeiten im Handwerk besonders sinnvoll, wenn sich ein Auftrag dynamisch entwickelt. Schließlich kann der Chef nicht auf jeder Baustelle oder in allen Werkshallen gleichzeitig sein. Beim Prinzip der Agilität stehen immer die individuellen Stärken der einzelnen Mitarbeiter im Vordergrund. Im Jahr 2001 wurden die Kernpunkte im agilen Manifest formuliert:


  1. Deine Mitarbeiter und Interaktionen stehen über den Prozessen und Methoden.
  2. Ein funktionierendes Produkt ist wichtiger als die Dokumentation aller kleinteiligen Projekt-Details.
  3. Das Feedback und die Einbeziehung der Kunden sind wichtiger als die Einhaltung fixer Regeln.
  4. Es ist besser, spontan auf Situationen zu reagieren, als stur einem Plan zu folgen.

 

Die Prinzipien des agilen Arbeitsmodells

Kommunikation

Eine klare Kommunikation mit den Mitarbeitern gewährleistet, dass jeder Betriebsangehörige hinter dem Betrieb und Deinen Entscheidungen steht. Gute Chefs holen ihre Handwerker mit ins Boot und besprechen z.B. die aktuelle Auftragslage im Team – inklusive aller Optionen und Notwendigkeiten.

Transparenz

Wie ist die Gesamtsituation in der Handwerksbranche? Welche Konkurrenz gibt es? Wie lauten Deine Ziele und Vorstellungen für das laufende Geschäftsjahr? Gute Chefs schaffen Transparenz zur aktuellen Sachlage und beziehen Ihre Mitarbeiter mit ein. Wenn du jetzt noch Entscheidungen abgeben und mittragen kannst, lässt das positive Feedback der Belegschaft nicht lange auf sich warten.

Kundenorientierung / Serviceorientierung

Ein Unternehmer muss seine Kunden kennen, um auf Basis ihrer Anforderungen ein Projekt agil planen zu können. Gute Chefs sprechen regelmäßig mit den Auftraggebern – auch, wenn aktuell kein Projekt ansteht. Das Gebot lautet: Kundenorientierte Organisationsstruktur. Mit einer 360° Kunden- und Serviceorientierung kannst Du heute schon ermitteln, welche Produkte oder Dienstleistungen morgen benötigt werden.

Ständige Verbesserung

Stetig wachsende Unternehmensprozesse gehören regelmäßig auf den Prüfstand. Zugleich lohnt es sich, auf die Kritik und das Feedback der Kunden im Detail einzugehen. Gute Chefs ziehen dafür ihre Mitarbeiter zu Rate. So findet Ihr gemeinsam eine schnelle Lösung und der Handwerksbetrieb verbessert sich fortlaufend.

Fokussierung

Ein Handwerksbetrieb sollte nicht alle möglichen Aufträge annehmen. Das kann die Mitarbeiter und ihren jeweiligen Aufgabenbereich überlasten. Gute Chefs lassen die Auftragsbücher von ihren Mitarbeitern reflektieren. So verschaffst Du Ihnen die notwendige Zeit und Motivation, um mit dem Ergebnis zufrieden sein zu können.

Agiles Arbeiten: Denkanstöße für die Umsetzung im Handwerksbetrieb

Ein entscheidender Vorteil: Die vier Kernpunkte sind im Handwerk bereits eine Selbstverständlichkeit. Agile Methoden beginnen schon bei der gemeinsamen Projektplanung mit dem Chef. Weiterführend spiegeln sie sich in einer hohen Eigenverantwortung der Mitarbeiter wider. Dabei übertragen sich die genannten Prinzipien der Agilität praktisch automatisch auf die Arbeitsweise. So ist Agiles Arbeiten im Handwerk immer ein Gemeinschaftsprojekt mit allen Betriebsangehörigen. Dabei können die Teams und Abteilungen agil auch eigene Entscheidungen treffen, die Dir vielleicht nicht gefallen. Doch wenn die Begründung schlüssig ist, musst du diese akzeptieren und nicht analysieren.


Schließlich sind das Feedback Deiner Mitarbeiter sowie ihre freie Entscheidungsfähigkeit die Schlüssel für gutes Teamwork. Darüber hinaus kann ihnen eine familiäre Atmosphäre im Betrieb sogar die Überstunden versüßen. Unter Anwendung der folgenden Leitsätze kannst du den Entwicklungsprozess fördern. Zudem bietet dir z.B. die Handwerkskammer Düsseldorf diverse Beratungsangebote für agile Methoden in Deinem Handwerksbetrieb.


  • Deine Mitarbeiter sind Experten. Berücksichtige immer ihre individuelle Ausbildung und Erfahrung im jeweiligen Fachgebiet!
  • Beziehe Sie für die Umsetzung einer agilen Arbeitswelt vom ersten Tag an in Deine Entscheidungen mit ein!
  • In einer agilen Organisationskultur entwickelt Ihr die neue Arbeitsweise gemeinsam – z.B. in regelmäßigen Mitarbeitergesprächen.
  • Stell Deinen Mitarbeitern zudem die Prinzipien und Methoden der Agilität explizit vor und erläutere ihnen, wie sie agil arbeiten können!
  • Prinzipien gehören nicht nur aufs Papier, sondern auch in den Berufsalltag. Du musst sie leben und im Handwerk täglich anwenden!
  • Die Meinung deiner Mitarbeiter zählt für die agile Arbeit. Erkundige dich regelmäßig über eure zukünftige Zusammenarbeit!
  • Eine agile Organisation und Arbeitsweise beruhen auf dem Vertrauen des Auftraggebers: Übertrage deinen Mitarbeitern eine individuelle Verantwortung für ihr Handwerk!
  • Das neue Arbeitsmodell: Schaut Euch zusammen an, wer aus seiner Ausbildung und seiner bisherigen Erfahrung, welches Fachwissen besitzt!

Methoden zur Einführung einer agilen Arbeitsweise

Viele Betriebe im Handwerk optimieren ihr Arbeitsmodell bereits mit der SCRUM-Methode. Dabei befolgen agil gebildete SCRUM-Teams vordefinierte Schritte und bewerten die einzelnen „Sprints“ rund um ein Projekt oder Produkt. Ein Sprint ist der Zeitraum, die ein Handwerksbetrieb für die jeweiligen Arbeitsabschnitte benötigt. Mit dieser Methode arbeitet das entsprechende SCRUM-Team fokussiert und agil nur an diesem Bereich. Das Ergebnis ist eine Effizienzsteigerung für jeden spezifischen Ablauf. Dieser Design Thinking Prozess allein fällt schon unter agiles Arbeiten – eine Workflow-Optimierung in Reinform. Zudem finden sich zahlreiche weitere agile Methoden, um die Arbeit zu optimieren. Perfekt geeignet für die wiederkehrende Anwendung auf der Baustelle, im Werk oder beim Kunden vor Ort. Ob im Team Meeting oder im einzelnen Mitarbeitergespräch – ein individuelles Coaching holt jeden Handwerker persönlich ab. Im Daily Stand-Up wird die Übung dann schnell zur Routine.


Ein Fallbeispiel von der Baustelle. Jeden Morgen vergibt der Chef im Kreise seiner Handwerker die jeweiligen Aufträge und weist die Mitarbeiter ein. In dieser Runde hört auch der Lehrling zu und kann sich ohne weitere Rücksprache frei seinen Aufgaben widmen. Sein Chef und der Vorabeiter können zugleich auf seine Leistung vertrauen. Schließlich haben sie den Azubi selber angelernt. So kann selbst der “Stift” regelmäßig Verantwortung übernehmen und punktuell eine tragende Rolle im Betrieb bekleiden. Agiles Arbeiten im Handwerk bedeutet so auch: Setze auf die individuellen Stärken Deiner Auszubildenden!

Zielführend in Krisenzeiten: Die Digitalisierung unterstützt Agiles Arbeiten im Handwerk

Heutzutage ist die Digitalisierung enorm wichtig, um über agile Strukturen die allgemeine Wertschöpfung im Handwerksbetrieb zu optimieren. Die Corona Krise hat die Welt verändert und so muss sich die Handwerksbranche regelmäßig auf neue Rahmenbedingungen einrichten. Eine agile Arbeitsweise hilft dabei und enorm flache Hierarchien sind von Vorteil. Der gezielte Einsatz von individuellen Stärken und Fachgebieten macht Agiles Arbeiten im Handwerk überhaupt erst möglich. Nur so können Deine Mitarbeiter schnell und fokussiert auf akute Veränderungen wie die Corona Krise reagieren. So hält Agiles Arbeiten als Dauerthema der Digitalisierung verstärkt Einzug in vielen Gewerken und Handwerksberufe. Angebote und Rechnungen kannst Du auch im Homeoffice schreiben und zugleich via Remote Work für deine Kunden präsent sein.


Dabei gefährdet der „remote“ Zustand als agile Methode zu keinem Zeitpunkt die Datensicherheit. So musst du auch nicht zwangsläufig in den Betrieb. Über ein mobiles Office mit Cloud Lösungen hast du kompletten Zugriff auf Deine Unternehmensdaten. Agiles Arbeiten im Handwerk bedeutet auch mobiles Arbeiten mit flexiblem Aufwand. So kannst auch aus der Ferne Dein Geschäft führen und digitales Teamwork stiften – z.B. wenn Deine Mitarbeiter auf Montage sind. Agiles Working macht Spaß und die digitale Transformation ermöglicht das Arbeiten von zuhause oder unterwegs so auch für Handwerker. Zur Digitalisierung haben wir in der Vergangenheit schon einen informativen Artikel veröffentlicht.

Werde Teil von Handwerk Connected

Auf Handwerk Connected kannst du Aufträge finden, deine freien Kapazitäten anderen Betrieben für eine Zusammenarbeit anbieten oder selbst nach freien Kapazitäten anderer Betriebe suchen.

Jetzt in weniger als 10 Minuten Mitglied werden und deine erste Anfrage starten.

Über Handwerk Connected

Handwerk Connected ist eine innovative Plattform, die Handwerksbetrieben ermöglicht, sich gewerkeübergreifend zu vernetzen, um Kapazitäten zu suchen oder anzubieten. Mit der intuitiven Online-Plattform können Handwerker effizient zusammenarbeiten und ihr Geschäft ausbauen.

Das könnte dich auch interessieren..

Mit diesen Tipps zur Einsatzplanung von Monteuren vermeidest Du Engpässe und Leerlaufzeiten und machst Deine Mitarbeiter zufriedener. Die Einsatzplanung von Monteuren ist ein wichtiger Aufgabenbereich in Handwerksbetrieben, da sie sicherstellt, dass Aufträge effektiv und effizient erledigt werden. Bei der Planung der Montagearbeiten müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden, wie zum Beispiel die Verfügbarkeit der Mitarbeiter (Übersicht […]

Häufig besteht die Ansicht, dass Gelder zur Förderung des Handwerks nur für Maßnahmen im Zuge der Digitalisierung bereitstehen, doch diese Ansicht ist nicht richtig. Sowohl der Staat als auch Banken bieten zahlreiche Förderprogramme an, um Gründer, selbstständige Handwerker oder Unternehmen der Branche finanziell zu unterstützen. Wir stellen wichtige Fördergeber und Programme vor.

Die Vorteile von Handwerk Connected als Kooperationsplattform für Handwerksbetriebe überzeugen Dich? Wunderbar. Jedoch fragst Du Dich, wie Deine Mitarbeiter diese Kooperation aufnehmen?

Agiles Arbeiten im Handwerk ist KEINE Mammutaufgabe!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner