Login

Wie Du als Handwerker Bewertungen erfolgreich nutzen kannst

Wie Du als Handwerker Bewertungen erfolgreich nutzen kannst

Onlinebewertungen – wer nutzt sie nicht vor dem Einkauf im Internet? Schließlich geben die Erfahrungen anderer Kunden erste Hinweise zum Produkt oder Service. Bei der Suche nach einem Handwerksunternehmen ist das nicht anders. Welche Bewertungsplattformen existieren und wie Du als Handwerker mit Bewertungen umgehst, erfährst Du bei uns.

Warum sind Kundenbewertungen für meinen Handwerksbetrieb wichtig?

Immer mehr Kunden treffen ihre Kaufentscheidungen anhand von Bewertungen, die sie im Internet finden. Online-Kundenstimmen sind bei Hotels, Restaurants und Ärzten bereits Standard. Dieser Trend seit einiger Zeit auch auf das Handwerk über. Diese Bewertungen sind für weitere potenzielle Kunden mittlerweile eines der wichtigsten Auswahlkriterien bei der Handwerkersuche. Laut einer aktuellen Studie von Capterra sind Bewertungen durch Kunden wichtiger denn je. 95 Prozent der Befragten lesen vor dem Kauf eines Produktes mindestens eine Bewertung, 43 Prozent sogar sechs bis zehn Bewertungen. Für 79 Prozent der Internetnutzer sind Online-Bewertungen gleichbedeutend mit einer persönlichen Empfehlung (Quelle: Tripadvisor Insights). Dies gilt nicht nur für Produkte, sondern auch für Dienstleistungen. Auch für Dich als Handwerker sind Bewertungen äußerst wichtig. Da auf dem Markt sehr viele Handwerker aktiv sind, kannst Du mit guten Bewertungen hervorstechen.

Welche Arten von Bewertungsportalen gibt es?

Im Internet gibt es eine Vielzahl von Portalen, bei denen Kunden die Möglichkeit haben, die Arbeit oder Dienstleistungen von Handwerkern zu bewerten. Was genau sie dabei bewerten, hängt vom Portal ab. Um die eigene Sichtbarkeit bei Google zu verbessern, solltest Du in vielen Verzeichnissen und Portalen mit aktuellen Unternehmensinfos zu finden sein. Wir stellen Dir einige der Bewertungsportale vor:

Wirsindhandwerk.de

Das Handwerk in Deutschland wird weltweit für seine hohe Qualität anerkannt. Leider geht es beim Thema Handwerk im Internet meist um billige Arbeitskraft und günstige Massenware. Das will die Empfehlungsplattform für das Handwerk wirsindhandwerk.de ändern. Deshalb hat Andreas Owen ein spezielles Bewertungsportal für Handwerker ins Leben gerufen. Wie wirsindhandwerk.de funktioniert und warum Onlinebewertungen immer wichtiger werden, verrät Andreas Owen im folgenden Podcast: https://www.handwerk-magazin.de/workers-cast-talk-owen/150/9/413363.

Bewertet.de

Hier bewerten Kunden Dienstleister wie Handwerker. Dazu vergeben sie ein bis fünf Sterne und können auch einen kurzen Text eingeben, wie die Erfahrung mit dem Handwerker war. Diese Bewertungsplattform bietet u.a. die Möglichkeit, dass Du Deinen Betrieb registrierst und Deine Kunden aktiv aufforderst, Dich dort zu bewerten.

golocal.de

Auch bei golocal.de kannst Du deinen Handwerksbetrieb selbst eintragen. Kunden vergeben hier ebenfalls Sterne, und zwar von eins bis fünf. Ein Textfeld für genauere Anmerkungen zum Ergebnis und der Leistung des Unternehmens sind ebenfalls verfügbar. Die kostenlosen Widgets von GoLocal erlauben es Dir zudem, über die Einbindung auf Deiner Webseite Deinen Besuchern einen Mehrwert zu bieten; in Form von Bewertungen, Empfehlungen und Suchmöglichkeiten.

Yelp

Diese Webseite bietet Kunden vielfältige Möglichkeiten, um Feedback zu geben. Zur Verfügung stehen hier Branchen wie Restaurants und Imbisse, aber auch Handwerker. Ein Kunde bewertet hier mit einem bis fünf Sternen und kann wahlweise einen kleinen Text mit weiteren Informationen zum Anbieter eintragen.

Google My Business

Google hat in Deutschland einen großen Marktanteil von 84 Prozent auf Desktop-Computern und 97 Prozent auf Smartphones. Es ist schlichtweg so, dass Google den ersten Eindruck enorm prägt. Der „Türsteher im Internet“ Google lässt Unternehmen gar keine Wahl. Aus öffentlichen Verzeichnissen und den Daten anderer Portale sucht sich der Google-Algorithmus Informationen über jedes Unternehmen zusammen, verlinkt es auf Google-Maps und stellt vollautomatisch ein Firmenprofil inklusive Angaben zu Standort, Öffnungszeiten und einem Überblick über eigene und externe Bewertungen aus den verschiedensten Online-Quellen zusammen.


Dieses Google My Business-Profil inklusive Bewertungen ist meist das erste, das Kunden bei der Suche nach Deinem Unternehmen begegnet. Denn es wird prominent direkt rechts neben den ersten Suchergebnissen präsentiert. Außerdem sieht der Kunde dann, wie andere Kunden Dich bewertet haben. Diese Google-Bewertungen sind aufgrund der Marktmacht von Google sehr relevant: Wir empfehlen Dir daher, Dich dort zu registrieren und Dein My Business-Profil regelmäßig zu pflegen.


Neben diesen Portalen empfehlen wir Dir Profile in Social-Media-Kanälen einzurichten sowie Dich in professionellen Business-Netzwerken wie LinkedIn zu registrieren. So können Dich Kunden online schnell finden. Positiver Nebeneffekt: Du kannst Dich dort auch mit Partnern vernetzen und Kompetenzen bündeln.

Wie kannst Du Dich bei Google My Business registrieren?

Sicher kennst du auch die roten Punkte bei Google Maps, die auf verschiedene Unternehmen verweisen. Diese Einträge erhältst Du, wenn Du dich bei Google My Business registrierst. Google bietet hier ein einfach zu bedienendes, sehr effektives Instrument, um bei lokalen Suchabfragen im Suchergebnis gut und präsent zu erscheinen Dies ist im Übrigen völlig kostenfrei. Wir erklären Dir, wie dies geht:


  1. Registriere Dich für ein Google-Konto, mit dem Du Dich einloggen und Deine Daten verwalten kannst.
  2. Melde Dich nun bei Google My Business an und folge den Anweisungen.
  3. Nun musst Du einige Informationen zu Deinem Betrieb eintragen. Dazu gehören:

  • eine kurze Beschreibung Deiner Dienstleistungen
  • Deine Kontaktdaten
  • Webseite
  • Attribute (z. B. „rollstuhlgerecht“, „kostenloses WLAN“ – falls Du auch ein Ladengeschäft betreibst)
  • Öffnungszeiten sowie
  • ein Logo oder ein Foto Deines Geschäfts oder Deiner Dienstleistungen

Wenn Kunden Deinen Handwerksbetrieb nun bei Google bewerten, erscheinen diese Bewertungen direkt bei Deinem Unternehmensprofil.

Wie bekomme ich Bewertungen als Handwerker?

Um Kundenbewertungen zu erhalten, solltest Du Dein Unternehmen auf den Plattformen registrieren, die wir Dir oben genannt haben. So können Deine Kunden Dich dort bewerten und andere Nutzer erfahren bei ihrer Suche von Deinen Angeboten. Du solltest allerdings nicht abwarten, bis Deine Kunden von selbst auf die Idee kommen, Dich zu bewerten. Nach jedem durchgeführten Auftrag solltest Du freundlich nach einer Bewertung bei Google bitten. Hier gibt es jedoch große Unterschiede im Vorgehen, denn auf der Rechnung bzw. auf einem Dankesschreiben auf Papier erzeugst Du einen sogenannten Medienbruch (elektronische Form zu Papierform) und die Wahrscheinlichkeit einer Bewertung sinkt drastisch.


Wenn Du die E-Mail-Adresse des Kunden hast – was aus Expertensicht absolut essenziell ist – schreibe dem Kunden im Anschluss an einen erfolgreich abgeschlossenen Auftrag eine nette Mail mit einem „Danke“ und der Bitte um eine Bewertung auf Google oder einer anderen Bewertungsplattform Deiner Wahl.


Pro-Tipp von uns: Bitte bewerte Dein Unternehmen nicht selbst! Die deutsche bzw. europäische Rechtsprechung ist in einem Punkt eindeutig: wer selbst unter Angabe eines falschen Namens eine Aussage über sein eigenes Unternehmen trifft, handelt wettbewerbswidrig (§ 5 Abs. 6 UWG) und betreibt unter Umständen irreführende Werbung. Sollte einem Konkurrenten dies ins Auge fallen, ist eine teure Abmahnung durchaus möglich. Gleiches gilt, wenn Firmen versuchen, positive Bewertungen von Kunden gegen einen finanziellen Anreiz zu kaufen. Dabei gilt eine einfache Aufforderung eines Kunden, eine Bewertung für eine tatsächlich erbrachte Dienstleistung abzugeben, jedoch nicht als unzulässig.

Wie reagierst Du auf Handwerker Bewertungen?

Wenn Du wertschätzend antwortest, zeigst Du dem ursprünglichen Rezensenten nicht nur, dass Du dankbar für seine Unterstützung bist, sondern auch, dass seine Bewertung positiv hervorgehoben wird und weitere Kunden dazu veranlasst werden, ihre eigenen Bewertungen abzugeben.

Positive Bewertungen

Eine positive Handwerker-Bewertung ist erfreulich. Sie zeigt Dir, dass Du Deine Arbeit gut gemacht hast und dass der Kunde mit Deiner Leistung und Deinem Preis zufrieden war. Potenziellen Kunden zeigt die Bewertung, dass sie Dich ohne Bedenken beauftragen können. Reagiere unbedingt auf diese Bewertung und bedanke Dich bei Deinem Kunden. Dieser hat sich schließlich Zeit genommen, andere Kunden über Dich zu informieren.

Negative Bewertungen

Auch eine negative Bewertung ist erstmal kein Weltuntergang. Du solltest auch auf diese reagieren, um zu zeigen, dass Du diese ernst nimmst. An dieser Stelle ist es auch oft hilfreich, eine Art der Wiedergutmachung anzubieten. Denn mit gutem Service kannst Du bei anderen Kunden punkten, die diese Rezensionen lesen. So erhalten Kunden ein Bild von beiden Seiten und können selbst abwägen, ob sie diese Bewertung berücksichtigen oder nicht. Stelle daher sicher, dass Du äußerst zuvorkommend bist. Bleibe höflich und stelle Deine Sicht der Dinge dar. Wenn Du unzufriedene Kunden angreifst, entsteht schnell ein unprofessioneller Eindruck!


Lies Dir die Bewertung gründlich durch und prüfe, ob Du sie sachlich zutreffend findest. Falls es sich bei der Online-Bewertung um eine offensichtlich falsche oder unwahre Behauptung handelt, bieten die meisten Bewertungsportale Möglichkeiten, diese entfernen zu lassen. Wende Dich dabei direkt an einen Mitarbeiter des entsprechenden Portals.

Werde Teil von Handwerk Connected

Auf Handwerk Connected kannst du Aufträge finden, deine freien Kapazitäten anderen Betrieben für eine Zusammenarbeit anbieten oder selbst nach freien Kapazitäten anderer Betriebe suchen.

Jetzt in weniger als 10 Minuten Mitglied werden und deine erste Anfrage starten.

Über Handwerk Connected

Handwerk Connected ist eine innovative Plattform, die Handwerksbetrieben ermöglicht, sich gewerkeübergreifend zu vernetzen, um Kapazitäten zu suchen oder anzubieten. Mit der intuitiven Online-Plattform können Handwerker effizient zusammenarbeiten und ihr Geschäft ausbauen.

Das könnte dich auch interessieren..

Mit diesen Tipps zur Einsatzplanung von Monteuren vermeidest Du Engpässe und Leerlaufzeiten und machst Deine Mitarbeiter zufriedener. Die Einsatzplanung von Monteuren ist ein wichtiger Aufgabenbereich in Handwerksbetrieben, da sie sicherstellt, dass Aufträge effektiv und effizient erledigt werden. Bei der Planung der Montagearbeiten müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden, wie zum Beispiel die Verfügbarkeit der Mitarbeiter (Übersicht […]

Häufig besteht die Ansicht, dass Gelder zur Förderung des Handwerks nur für Maßnahmen im Zuge der Digitalisierung bereitstehen, doch diese Ansicht ist nicht richtig. Sowohl der Staat als auch Banken bieten zahlreiche Förderprogramme an, um Gründer, selbstständige Handwerker oder Unternehmen der Branche finanziell zu unterstützen. Wir stellen wichtige Fördergeber und Programme vor.

Die Vorteile von Handwerk Connected als Kooperationsplattform für Handwerksbetriebe überzeugen Dich? Wunderbar. Jedoch fragst Du Dich, wie Deine Mitarbeiter diese Kooperation aufnehmen?

Wie Du als Handwerker Bewertungen erfolgreich nutzen kannst

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner